Home

Waranio Kanasta Mirka Partisan Sale
           
 Hengste Fis-Dur Korona MS Matadorr MS  Weteran  Stuten

FERTINA
Santhos - Frezja

Dunkelbraune Stute, 1994
Züchter: VA-Gestüt Altana, DE



Stutenlinie: Ukrainka
Hengstlinie: Kuhailan Haifi d.b.

FERTINA wurde am 1994 im Gestüt Altana von SANTHOS aus der FREZJA gezogen.
Drei- u. vierjährig lief FERTINA Rennen in Deutschland und Holland mit sehr guten Ergebnissen. Sie war 1997 Beste aller dreijährigen und Beste Stute in Deutschland, zudem die erfolgreichste Tochter ihres Vaters SANTHOS. Sie siegte in Gelsenkirchen und Bad Doberan und musste sich anschließend auf dem Hamburger Renntag nur dem Überflieger Darling M geschlagen geben. Ihr letztes Rennen 1997 lief sie in Holland, auf sehr schwerem Boden erreichte sie immer noch einen hervorragenden dritten Platz hinter Darling M und Gio, wobei insgesamt ein riesiges Aufgebot von 13 Pferden am Start war. Auch als vierjährige 1998 war sie weiterhin die erfolgreichste Stute auf Deutschen Rennbahnen, so wurde sie unter anderem Dritte im Deutschen Derby. Es hätte allerdings noch besser ausgehen können, wäre sie hier nicht durch den späteren Sieger geschnitten worden und hätte kurz vor dem Ziel nicht noch ein Fotograf auf der Bahn gestanden dem sie auch noch ausweichen mußte. Leider werden auch völlig eindeutige Proteste bei Araberrennen in Deutschland bisher grundsätzlich abgelehnt, hier besteht noch ein großer Unterschied zu den Englischen Vollblütern, wo dieses Thema doch weit professioneller gehandhabt wird. Es gibt leider nicht einmal ein vernünftiges Zielfoto, die unprofessionelle Videoaufnahme zeigt den Zieleinlauf nur aus einer versetzten Position hinter der Ziellinie heraus! So gut der gesamte Renntag auf dem Boxberg in Gotha auch gelaufen sein mag, das Derbyrennen 1998 war kein Aushängeschild für den D.R.A.V.... FERTINA lief 1998 insgesamt fünf internationale Rennen, wobei sie zwar keinen Sieg mehr erringen konnte, doch zwei Zweite Plätze, ein Dritter und zwei Vierte Plätze summieren sich zu einem Gesamtergebnis von 2/9 (2-3-2-2). Damit war sie in jedem Rennen platziert und zeigte über zwei Jahre eine außergewöhnliche Konstanz.

FERTINA´s Mutter FREZJA stammt von DYLEMAT a.d. FATRA. Sie wurde im Polnischen Staatsgestüt Michalow gezogen und stammt aus der Stutenlinie der FORTA, eine der wichtigsten Stuten in der Polnischen Zucht, die neun Hengste und neun Stuten hinterließ. Ihre erfolgreichsten Söhne waren CZORT 1949 - zweimaliger Gewinner des Criterium; EQUIFOR 1951 - Derby Gewinner; sowie FINISZ 1967 - Gewinner von Derby und Criterium, Canadian Top Ten English Pleasure. FREZJA war lange Jahre Zuchtstute im Gestüt ALTANA und hatte hier insgesamt neun Fohlen. 
FREZJA´s Tochter FAY EL RAT wurde von uns als Absetzer an Susanne Kaufmann verkauft. Von ihr wurde FAY äußerst erfolgreich für den Distanzsport aufgebaut und trainiert. Die beiden waren auf verschiedene Distanzritten erfolgreich, und in 2002 wurde Susanne Kaufmann mit FAY EL RAT Deutsche Distanzmeisterin! Nach dieser schweren Distanz über 160 km startete sie auch noch bei den Weltreiterspielen im spanischem Jerez und belegte eine hervorragenden 27. Platz. Die Weltreiterspiele von Aachen 2006 waren der letzte Höhepunkt einer überaus erfolgreichen Distanzkarriere für FAY EL RAT und Susanne Kaufmann.

FERTINA´s Großmutter FATRA aus der FATMA wurde nach Holland exportiert. FATMA war Oaks Gewinnerin, eine bemerkenswerte Zuchtstute im Michalów- und Gründerstute im Bialka Gestüt. Sie ist u.a. Mutter des Hengstes FAWOR.